Antigone die sich todesmutig den menschlichen Gesetzen entgegenstellt um ihren Bruder zu beerdigen, was sie für ihr göttliches Recht hält. Ist uns Sinnbild und Vorbild zugleich. In unserer Geschichte möchte sich eine Frau eine griechische Frau von ihrem Mann trennen, das klingt erst mal wie ein mittlerweile alltäglicher Prozess, um den sich in der Regel die Gerichte kümmern.Aber es ist weit mehr.Nicht nur die Kinder halten sie davon ab die Koffer zu packen, sondern auch die tief verwurzelten Glaubenssätze ihrer Ahnen. In unserer Geschichte ist es Kreon der sie in ihrer Traumwelt besucht, um sie davon abzuhalten ihren Mann zu beerdigen.Durch ein Meer an Ängsten watet sie hindurch. Auch siegen heute noch viel zu oft die gesellschaftlichen Konventionen über die Liebe. Es ist eine anmutige Geschichte über die Höhen und Tiefen einer Frau einer griechische Frau, die in ihrer Ehe ihr Glück und die Liebe sucht, sie nicht findet sich verliert, und doch die Mauern in denen sie sich gefangen fühlt nicht akzeptiert, weil sie mehr will vom Leben, als die Lippenbekenntnisse ihres Mannes, wenn er sich jeden Morgen mit demselben Satz von ihr verabschiedet.

Premiere: 17.4.2021 – 20 Uhr

Antigone (GR) – PDF

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden