Theater im Paedagog

Kultur an einem besonderen Ort erleben

 

Theater

Eintauchen in das Spiel des Lebens

 

Ambiente

Herzlichkeit in einem der ältesten Räume Darmstadts

 

Schoene Kuenste

Mehr Farbe in Ihren Alltag bringen

 

Gastronomie

Kulinarisches auf höchstem Niveau

 

Feiern

Ob privat oder mit Auftritt

 

Die große Buehne

Bei uns auf den kleinen Brettern

Den kreativen gesellschaftlichen Dialog beflügeln

Klaus Lavies, der Gründer des HoffArt-Theaters in Darmstadt, sucht mit Hilfe des im Jahr 2013 neu erschlossenen Theaters im Pädagog den kreativen gesellschaftlichen Dialog zu beflügeln. Viele Darmstädter kennen diesen Gewölbekeller, der einst ein Wirtschaftsraum der Burg Frankenstein war. Die Geschichte dieses Ortes ist vielfältig, sehr alt und auch in neueren Zeiten alles andere als unspektakulär. Als Kulturstätte nutzt Klaus Lavies diesen Ort nun aber erstmals und seit seiner ersten Eröffnung mit zunehmendem Erfolg und Zuspruch der Darmstädter Szene. In dem nebenstehenden Videobeitrag erhalten Sie einen kurzen Einblick in die Geschichte, wie es dazu kam und unter welchen Gesichtspunkten sich dieser einmalige Ort entwicklen kann.

Unser Konzept

Als mittlerweile seit 17 Jahren existierender Kunst und Kulturverein im Martinsviertel sehen wir für uns mit dem Padeagogtheater die Möglichkeit unseren Aktionsradius zu erweitern. Mit der konsequenten Fortsetzung unserer Arbeit unter professionelleren Bedingungen wollen wir einen Veranstaltungsort in der Stadtmitte etablieren, der auch zur weiteren kulturellen Belebung der Innenstadt beitragen soll.

Was stellen wir uns vor? …
Auf Grund der räumlichen Gegebenheiten eignet sich der Ort für private, wie exklusive Veranstaltungsgenres. Auf Grund unseres guten Einblicks in die hiesige Kulturszene, mit der wir gut vernetzt sind, und unserer eigenen Veranstaltertätigkeit (im Hoffarttheater, im Prinz-Georg-Garten und im Fürstenlager in Bensheim) wollen wir folgendes bieten:

  • Moderne Theaterinszenierungen für kleine Ensembles aus Darmstadt
  • Veranstaltungsreihe „Rhein-Main“ – moderne Theaterinszenierungen als Gastspiele aus der Umgebung von Darmstadt
  • Inszenierungen vom jungen Ensembles Hoffart
  • Lesungen
  • Kindertheater
  • eine Bühne für junge Liedermacher
  • Photoausstellungen
  • Veranstaltungsreihe „Jazzexpierience mit Jürgen Wuchner“
  • Pantomime
  • Veranstaltungsreihe „Dinner of Arts“ – passend zur Kunst wird kulinarisches serviert
  • Kooperation mit „Variete Pegasus“
  • Theaterprojektwochen mit Schulen
  • Nutzung als Seminarraum
  • Vermietung für private Feiern, Weinproben etc.

Wir planen unser Programm von September bis Mai und wollen Ihnen etwa drei Veranstaltungen pro Woche anbieten. In der übrigen veranstaltungsfreien  Zeit kann der Raum für Seminare und für Veranstaltungen und Feiern gemietet werden. Begleitend zu den Veranstaltungen wird es  ein kleines aber feines kulinarisches Angebot vorwiegend mit regionalem Charakter geben. Sowohl was die Auswahl der Weine angeht, als auch die Küche betreffend. Wichtig ist uns bei dem Angebot die Herkunft der Produkte. Uns ist dabei genau wie bei unserem Kulturangebot die Nachhaltigkeit wichtig. Keine Weine aus Südafrika oder Tomaten aus Venezuela, keine langen Transportwege für unseren Genuss. Bei unserem Kulturprogramm ist es uns wichtig schon in Darmstadt

bestehende Genres nicht zu bedienen oder lediglich zu ergänzen – in Kooperation mit den jeweiligen anderen Kulturinitiativen. Das Hauptaugenmerk liegt auf modernem Theater. Das ist neben unserer persönlichen Neigung nicht umsonst ein besonderer Schwerpunkt. Modernes Theater von freien Ensembles hat bisher wenig Raum bei uns. Diesem Genre möchten wir eine Plattform bieten, sowohl durch eigene Produktionen, Produktionen befreundeter Ensembles und ausgesuchten Gastspielen. Im Focus steht der kreative gesellschaftliche Diskurs.